Städte als Keimzellen der Energiewende in Europa

Podiumsdiskussion

Einladung 

Städte und Gemeinden bilden die Grundpfeiler der Energiewende. Die Realisierung der europäischen Energie- und Klimaziele ist von der Entfaltung kommunaler Potenziale abhängig. Daher ist es das erklärte Ziel auf europäischer Ebene, dieses Potenzial zu heben. Mit ihrem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020 fördert die Europäische Kommission gezielt innovative Lösungen zur Umsetzung der Energiewende.

 In kurzen Impulsvorträgen geben Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Europäischen Kommission Einblick in die europäische Energiestrategie und die Fördermöglichkeiten unter Horizon 2020 mit Ausblick auf das noch in Planung befindliche Nachfolgeprogramm unter dem Arbeitstitel „Horizon Europe“. Erfahrene Antragsteller aus dem kommunalen Bereich berichten über ihre Erfahrungen mit EU-Projekten.

Im Rahmen einer interaktiven Podiumsdiskussion können Sie Ihre Fragen direkt an fachkundige Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft richten und mit erfolgreichen Antragstellern über die europäische Projektförderung diskutieren. Lassen Sie sich von den Vorteilen einer Förderung in Horizon 2020 im kommunalen Bereich überzeugen und besuchen Sie uns auf den Berliner Energietagen.

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungstitel:
Städte als Keimzellen der Energiewende in Europa gefördert durch Horizon 2020
Agenda

Veranstaltungszeit: Donnerstag, 22. Mai 2019, 09:30 bis 12:30 Uhr

Veranstaltungsort: Ludwig Erhard Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Veranstaltung der Nationalen Kontaktstelle Energie ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 13. Mai 2019 auf der Webseite der Energietage an, indem Sie die Veranstaltung der NKS Energie zur Buchung auswählen.

Podiumsdiskussion

Teilnehmer an der Veranstaltung sind im Vorfeld dazu eingeladen, Ihre Fragen an die Redner per Mail an die NKS Energie (eu-energie@fz-juelich.de) zu platzieren oder diese direkt im Rahmen der Podiumsdiskussion zu stellen.

Beratung zur Förderung von Energieprojekten in Horizon 2020

Nutzen Sie auch die Möglichkeit der individuellen Beratung zur europäischen Forschungs- und Innovationsförderung.

Hierzu stehen Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung Mitarbeiter der Nationalen Kontaktstellen des PtJ und Berlin Partner als Vertreter vor Ort des Enterprise Europe Networks (EEN) zur Verfügung.

Bei Interesse empfehlen wir die Vereinbarung eines Beratungstermins im Vorfeld der Veranstaltung. Richten Sie Ihre Anfrage bitte an folgende E-Mail-Adresse: eu-energie@fz-juelich.de