News


28.01.2020

57 neue Projekte für Forschung und Innovation in Energieeffizienz

Knapp 280 Projektanträge in den 16 verschiedenen Ausschreibungen des H2020 Energy Efficiency Calls sind bis zum vergangenen September bei der EASME eingegangen. Davon werden nun 57 Projekte eine Förderung von insgesamt 112 Millionen Euro erhalten und somit zur Clean Energy Transition beitragen.

Insgesamt 27 deutsche Stakeholder sind in 20 der geförderten Projekte als Partner beteiligt. In 4 davon wird die Projektkoordination von deutscher Seite erfolgen.

21 Projektanträge mit deutscher Beteiligung (28 Institutionen) haben es immerhin auf die Reserveliste geschafft. Damit wurde ihnen ein hervorragender Projektantrag bescheinigt. Bei einem möglichen Budgetüberschuss könnten sie u. U. nachträglich in eine Förderung kommen.

Die EASME bereitet zurzeit die Verträge (Grant Agreement) für die zu fördernden Vorhaben vor. Die Projekte sollen im April 2020 starten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der EASME.

Ansprechpartner
Priska Sonntag
02461 - 61 8955
p.sonntag@fz-juelich.de