News


07.06.2021

Neuigkeiten zum Green Deal Call: EU-Kommission fördert 72 Projekte mit 1 Milliarde Euro

Die Europäische Kommission hat 72 Forschungs- und Innovationsprojekte zur Förderung im Rahmen des European Green Deal Call ausgewählt. Diese Projekte sollen zur Antwort der EU auf die Klimakrise beitragen und helfen, Europas einzigartige Ökosysteme und die biologische Vielfalt zu schützen.

An den 72 ausgewählten Vorschlägen sind fast 1800 Teilnehmende aus der Forschungsgemeinschaft, dem öffentlichen und privaten Sektor sowie aus Organisationen der Zivilgesellschaft beteiligt. Es wird erwartet, dass die Grants bis September 2021 unterzeichnet werden, nachdem die Prüfung und die Vorbereitung der Grant Agreements abgeschlossen sind.

Von den 72 ausgewählten Projekten werden greifbare und sichtbare Lösungen in den folgenden Bereichen des Europäischen Green Deals erwartet:

  • Steigerung der Klimaambitionen
  • Saubere, bezahlbare und sichere Energie
  • Industrie für eine saubere und kreislauforientierte Wirtschaft
  • Energie- und ressourceneffiziente Gebäude
  • Nachhaltige und intelligente Mobilität
  • Vom Erzeuger zum Verbraucher
  • Biodiversität und Ökosysteme
  • Umwelt ohne Verschmutzung und ohne Giftstoffe

Der Green Deal Call mit einer Höhe von 1 Milliarde Euro, welcher im Rahmen des EU-Programms Horizont 2020 finanziert wird, wurde am 17. September 2020 veröffentlicht. Bis zum Ablauf der Einreichungsfrist am 26. Januar 2021 gingen bei der Europäischen Kommission 1550 förderfähige Vorschläge ein – eine bisher nie dagewesene Resonanz aus der Forschungsgemeinschaft und dem privaten Sektor. Diese Vorschläge wurden von fast 800 externen Experten mit einem hohen Maß an Fachwissen und Kenntnissen in den Bereichen des Calls bewertet.

Weitere Informationen erhalten sie über diesen Link.

Ansprechpartner
Dr. Maik Scholz
02461 61-85588
m.scholz@fz-juelich.de