News


19.10.2018

164 Anträge für Energieprojekte – Hohe Überzeichnung in der ersten Stufe

164 Projektanträge mit einem Antragsvolumen von insgesamt 680 Millionen Euro wurden bis zur Deadline am vergangenen Dienstag für die beiden Topics RES-1 und RES-14 eingereicht.

Mit 521,4 Millionen Euro entfällt der größte Teil der beantragten Mittel auf RES-1. In RES-14 wurden 158,4 Millionen Euro beantragt.

Die Anträge werden im zweistufigen Verfahren evaluiert. Antragstellende werden bis zum 16. Januar 2019 darüber informiert, ob ihr Antrag in der ersten Phase erfolgreich war. Positiv evaluierte KandidatInnen haben dann bis zum 25. April 2019 die Möglichkeit, einen Vollantrag einzureichen.

Die finalen Ergebnisse der Evaluation gibt die Europäische Kommission bis zum 25. September 2019 bekannt. Das verfügbare Gesamtbudget der beiden Calls beträgt 40 Millionen Euro. Es können also voraussichtlich bis zu acht Projekte - vier Projekte pro Topic - gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der Innovation and Networks Executive Agency (INEA).

Ansprechpartner
NKS Energie Team
eu-energie@fz-juelich.de