News


14.12.2018

629 Millionen Euro für RES-Projekte beantragt

72 Projektanträge sind im Rahmen der sechs ausgeschriebenen Topics bis zur Deadline am 11. Dezember 2018 bei der INEA (Innovation and Networks Executive Agency) eingegangen.

Für diese Runde des Low-Carbon-Calls steht ein Fördervolumen von insgesamt 125 Millionen Euro zur Verfügung. Circa 14 Projekte können voraussichtlich gefördert werden. Die Ergebnisse der Evaluierung werden spätestens bis zum 11. Mai 2019 bekannt gegeben.

In den Projekten sollen erneuerbare Energietechnologien in den Bereichen Fernwärme, netzunabhängige Versorgung oder Biokraftstoffe sowie flexible Technologien für das Energiesystem entwickelt und erprobt werden. Der Abbau von Vermarktungshindernissen für Erneuerbare-Energie-Technologien sowie die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Photovoltaik-Industrie sind weitere Förderschwerpunkte.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der ausgeschriebenen Topics finden Sie hier

Ansprechpartner
Laura Müller
02461 - 61 96997
l.mueller@fz-juelich.de