News


26.10.2017

Energy Infodays 2017 zum Arbeitsprogramm 2018 – 2020 der Europäischen Kommission

Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Energie war vor Ort bei den Energy Infodays (23 – 25. Oktober 2017) in Brüssel. Hier wurde das Arbeitsprogramm 2018-2020 vorgestellt. In dieser News möchten wir Ihnen davon berichten und dabei das Wichtigste für Sie zusammenfassen.

  • 23.10. – Am ersten Tag der Informationsveranstaltung hat die Europäische Kommission die zentralen politischen Themen, die den strategischen Hintergrund für das gesamte Arbeitsprogramm darstellen, vorgestellt. Zu nennen sind dabei zusammen mit den internationalen Zielen und Prioritäten des Paris Agreement und der Mission Innovation, die Dimensionen der Energy Union und ihr Zusammenhang zu den Key Actions des SET-Plans. In den Sessions des ersten Tages haben die Kommission und die zuständige Exekutivagentur INEA im Detail die kommenden Topics im Bereich erneuerbare Energiesysteme, „Near-Zero Emissions“ und Querschnittsthemen sowie Tipps und Erfahrungen zur Antragsstellung erläutert.
  • 24.10 – Am zweiten Tag standen Städte und Energiesysteme im Fokus. Städte spielen eine zentrale Rolle zur Erreichung der Klimaziele der EU. Das Förderthema „Smart Cities and Communities“ wird auch 2018-2020 fortgesetzt. Im Fokus steht die europaweite Implementierung von sogenannten „Positive Energy Districts“ bis 2050, die ein integraler Bestandteil des Energiesystems sein sollen.
    Das Thema „Smart citizen centered energy system“ umfasst alle Energievektoren, d.h. Elektrizität, Mobilität und Heizen & Kühlen. Diese Themen sind verstärkt in den politischen Hintergrund des Paris Agreements eingebettet
  •  25.10 – An diesem dritten Tag lag der Fokus auf Energieeffizienz und dabei hat die Kommission und die zuständige Exekutivagentur EASME die thematischen Schwerpunkte aus dem Arbeitsprogramm vorgestellt: Energieeffiziente Gebäude, Industrie, die Verbraucher, Finanzierungsmöglichkeiten für energieeffiziente Konzepte, die Einbindung von Kommunen und Unterstützungsmaßnahmen für politische Strategien. Auch die Themenbereiche des Arbeitsprogramms, in denen der Energiesektor Berührungspunkte mit der Digitalisierung hat, wurden vorsgestellt. Wichtig, als politischer Hintergrund, sind das sogenannte Winterpaket: „Clean Energy for all Europeans mit der Kommunikation Accelerating Clean Energy Innovation (ACEI), die Energieffizienz-Richtlinie und die Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz in Gebäuden.

Auf die spezifischen politischen Hintergründe wurde in den einzelnen Präsentationen oft eingegangen und für Antragsteller wird es wichtig sein, sich im Antrag auf die Richtlinien und Strategien, die in den jeweiligen Topics genannt werden, zu beziehen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Webseite unter EU-Energiepolitik.

Die Europäische Kommission hat die komplette Veranstaltung mit allen parallelen Sessions aufgezeichnet und auf Ihrer Webseite veröffentlicht. Wir empfehlen Ihnen, sich diese Video-Mitschnitte anzusehen. Gerade durch die Antworten auf die vom Publikum gestellten Fragen bekommen Sie wertvolle Detailinformationen.

Die Veröffentlichung des Arbeitsprogramms 2018-2020 durch die Europäische Kommission wird in den kommenden Tagen erwartet. Auf Basis der Vorveröffentlichung finden Sie auf unserer Webseite bereits heute alles Wichtige zu den Fördermöglichkeiten Ihrer Projekte. Die ersten Calls werden voraussichtlich bereits am Dienstag den 31. 10 geöffnet. Wir informieren Sie darüber selbstverständlich auf unserer Webseite und unseren Newsletter.

Das KMU Instrument wird nun mit dem Arbeitsprogramm 2018 – 2020 in der „European Innovation Council“ (EIC) konsolidiert. Informationen hierzu und die Vorveröffentlichung dieses Arbeitsprogrammes finden Sie auf unserer Webseite unter „Weitere Fördermöglichkeiten“ und den Seiten der Exekutivagentur EASME.

Möchten Sie mehr über das Arbeitsprogram 2018-2020 erfahren? Am 9. November 2017 veranstaltet die NKS ein zweistündiges Webinar, in dem Sie die Möglichkeit haben Experten von der Europäischen Kommission Ihre Fragen zu stellen. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.

Für Fragen und Beratung zur Antragstellung im Arbeitsprogramm 2018-2020 der „Challenge Energy“ steht Ihnen die NKS Energie gerne zur Verfügung.

Agenda Energy Info Days [PDF, 1.15 MB, nicht barrierefrei]

Ansprechpartner
NKS Energie Team
eu-energie@fz-juelich.de