News


19.07.2017 | Allgemeine Informationen

Das ERA-NET „SmartGrid Plus“ kündigt seinen 3. Aufruf zur Forschungsförderung an

Am 14. September wird das EU-Gemeinschaftsprojekt "Smart Grid Plus" seinen dritten Förderaufruf für Demonstrations- und Pilotvorhaben in der Netzintegration erneuerbarer Energien öffnen. Acht Mitgliedsstaaten beteiligen sich an dem gemeinsamen Call mit einem Budget von insgesamt 8.5 Mio. Euro.

Konsortien mit Projektpartnern aus mindestens zwei der folgenden Staaten: Dänemark, Deutschland, Kroatien, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweden und der Türkei, können dann bis zum 14. November 2017 Ihre Projektideen einreichen.

Der zeitliche Ablauf des Aufrufes ist wie folgt:

  • 14. September 2017: Call-Eröffnung
  • 3-5. Oktober 2017 Call-Launch Event in Amsterdam, Niederlande
  • 14. November 2017, 14:00 CET: Frist zum Einreichen der Projektideen
  • Juli – Dezember 2018: Voraussichtlicher Start der geförderten Projekte

Wenn Sie sich inhaltlich tiefer im Detail über diesen Aufruf informieren möchten, empfehlen wir Ihnen zwei Webinare, die im Herbst 2017 stattfinden werden. Eins am 14.09.2017, am Tag der Call-Eröffnung und eins am 12. Oktober 2017.

Ihr Ansprechpartner hierzu in Deutschland ist Herr Kunzemann, +49 (0) 2461 61 96998, p.kunzemann@fz-juelich.de

 

Die Webseite von „SmartGrids Plus“ und Informationen zum 3. Call finden Sie hier.

Informationen und Registrierung zu den Webinaren finden Sie hier.

Ansprechpartner
Dr. Inga Bödeker
02461 - 61 5277
i.boedeker@fz-juelich.de